Ambiente des indonesischen Pavillons

Indonesien hat wieder ihr kreatives Design und Fähigkeit der Möbelherstellung aus verschiedenen Materialien wie aus Rattan, Holz und Bambus unter Beweis gestellt. Neben anderen Möbelhersteller stellte die indonesische Möbelindustrie ihren vielfältigen Produkten auf der jährlichen weltweit TOP-Messeveranstalter International Möbel Messe (IMM) aus, der in Köln am 15. bis 21. Januar 2018 stattfand.

Unterstützt von Himpunan Industri Mebel dan Kerajinan Indonesien (HIMKI/ Indonesischer Möbel- und Handwerkverband), präsentierten sich zehn Möbelhersteller aus verschiedenen Regionen Indonesiens auf dem 378 m2 indonesischen Pavillon in Halle 5.2. Daneben nahmen auch drei weitere indonesische Möbel- und Handwerkunternehmen an der IMM-Cologne 2018 eigenständig teil.

 

Während der siebentägigen Ausstellung informierten sich fast ca.150.000 erwartete Besucher aus verschiedenen Ländern über die Trends und Neuheiten der Branche, bei mehr als 1.200 Ausstellern aus 50 Ländern. Da die IMM-Cologne als ein exzellenter Maßstab und Trendsetter für das internationale Möbelgeschäft gilt, wird die IMM-Cologne als eine effektive Plattform betrachtet, um die Absatzimpulse der indonesischen Möbel sowohl auf den deutschen, europäischen als auch auf den internationalen Märkten zu erhöhen.

 

Für indonesische Möbelindustrie gilt die Europäische Union, insbesondere Deutschland, als ein sehr wichtiger Markt. Indonesien hat das FLEGT-VPA Partnerschaftsabkommen unterzeichnet, indem das bestehende „Sistem Verifikasi Legalitas Kayu (SVLK) aus Indonesien für die Holzlieferungen so genannte V-Legal Dokumente anerkannt wird, und damit die Legalität der ausgeführten Holzprodukte gewährleistet werden kann.