Die Teilnahme Indonesiens an der ANUGA MESSE 2017

Im Rahmen des Voranbringens der Marktentwicklung der indonesischen Lebensmittel und Getränke, nahm die indonesische Regierung an ANUGA (Allgemeine Nahrungs und Genussmittel Ausstellung) vom 7. – 11. Oktober teil. Dies erfolgte in Zusammenarbeit zwischen Generaldirektion der Agroindustrie, indonesische Botschaft in Berlin und in Brussel und ITPC Hamburg. Die internationale ANUGA Messe fand in Köln statt. Im 152 m² großen Messestand präsentierten 18 indonesische Lebensmittel- und Getränkeindustrie ihre Produkte. Die Provinzregierung West-Sumatera unter der direkten Leitung von dem Gouverneur Irwan Prayitno stellte traditionelle Rendang Gericht vor. Diese Gelegenheit wurde auch genutzt um ein Live-Kochen von Rendang zu demonstrieren. Rendang, ein typische traditionelle Fleischgericht aus der Insel Sumatera zählt zu den CNN 50 besten Gerichten weltweit.

Der Messestand der Provinz West-Sumatera

ANUGA Messe wurde am 7. Oktober 2017 von der Christina Schulze Föcking, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, offiziell eröffnet. Danach wurde den Messestand Indonesiens geöffnet. Der indonesischen Generaldirektor der Agroindustrie und der Leiter der Wirtschaftsabteilung des indonesischen Generalkonsulats in Frankfurt am Main hielten die Eröffnungsrede.

Die indonesische Regierung hofft, dass die Teilnahme Indonesiens an der ANUGA Messe 2017 die Erreichung der europäischen Markt im Bereich der Lebensmittel und Getränke erweitert werden kann. ANUGA wird alle zwei Jahre in Köln veranstaltet. Die indonesische Regierung lädt alle potenzielle Käufer und Interessenten zum Besuch den Messestand Indonesiens ein. Der Messestand Indonesiens bietete Gemütlichkeit, indonesische Atmosphäre und traditionelle Gerichte an. ANUGA Messe wurde auf 280.000 m² Fläche veranstaltet. Die Besucherzahl erreichte ca. 160.000 aus 192 Ländern.

Indonesische Produkte, präsentiert von dem indonesischen Ministerium der Industrie

Während seines Arbeitsbesuchs nach Deutschland, der Gouverneur der Provinz West-Sumatera stattete auch einen Besuch bei MAN Turbo & Diesel SE in Oberhausen ab. In dieser Gelegenheit wurde über die Möglichkeit auf eine Zusammenarbeit im Bereich der erneubaren Energie besprochen. Danach besuchte die Delegationen aus West-Sumatera die Firma Expediaemundi GmbH in Duisburg. In diesem Besuch wurde über das effektive Löschen von Feuer beim Waldbrand gesprochen. Die Firma Expediaemundi GmbH erklärte den Delegationen über die moderne Technologien, die bei einem Waldbrand in Indonesien die Feuer effektiv löschen können.

Das Gespräch bei der Expediaemundi GmbH

Verwandte Beiträge